Weiterbildung

Humorberater*in (HCDA)

Ressource Humor

Humor ist eine unserer wichtigsten Ressourcen, die uns selbst bei Stress und in Krisen kreativ macht und uns hilft, neue Lösungen und Wege zu finden und dabei heiter zu bleiben. Entdecken und trainieren auch Sie Ihren eigenen Humor und lernen dabei, wie Sie auch andere Menschen anleiten können, die Kraft des Humors zu nutzen, um mehr Gelassenheit und Heiterkeit in ihr eigenes Leben zu bringen!
Humorberater*innen (HCDA) fördern und stärken ihre eigene Resilienz, Gesundheit und Persönlichkeit mit therapeutischem Humor.

Dieser weckt

  • die Kreativität,zeigt neue Perspektiven der Problemlösung auf,
  • fördert Selbstheilungskräfte,
  • hilft Schmerzen zu lindern,
  • stellt Strategien zur Bewältigung von entkräftenden Lebenskrisen auf,
  • vermittelt die Kunst, über sich selbst zu lachen und das Leben heiter zu bewältigen.

In Firmen und Institutionen

verbessern Sie mit therapeutischem Humor das Arbeitsklima, schweißen Teams zusammen, erhöhen die Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter*innen und helfen krankheitsbedingte Fehlzeiten zu reduzieren. Sie optimieren die kommunikativen und emotionalen Kompetenzen der Mitarbeiter*innen und vermitteln Führungspersönlichkeiten heitere Erfolgsstrategien!
Um diese erfüllende und heitere Tätigkeit als Humorberater*in (HCDA) erfolgreich auszuüben, offeriert die HCDA-Akademie eine qualifizierte Weiterbildung mit Top Referenten an, die Sie fachlich wie persönlich zum Erfolg führen!

Weiterbildung Humorberater*in HCDA

Das Weiterbildungskonzept ist modular aufgebaut.
Aus einer Auswahl von 12 Modulen entscheiden Sie sich individuell für 7 Module, die von Expert*innen im Humorbereich Ihrer Wahl angeleitet werden.  Diese dauern jeweils 2 Tage und umfassen insgesamt rund 16 Unterrichtsstunden. Sie finden jeweils am Wochenende von Samstag bis Sonntag statt, damit Sie die Weiterbildung auch bequem berufsbegleitend absolvieren können.

Aufbau

Die Module 1-3 vermitteln das Basis-Wissen und gelten als Pflichtseminare. Aufbauend können die fakultativen Module 4 bis 13 nach den gewünschten Interessen und der beruflichen Ausrichtung jeweils selbst gewählt werden. So können Sie sich bereits während der Weiterbildung in einem spezifischen Humorgebiet spezialisieren.
Die Seminarleiter*innen bieten die Seminare als selbstständige Dozent*innen an. Die HCDA Akademie tritt ausschließlich als Vermittlerin auf.
Nach erfolgreicher Teilnahme an den gewählten Modulen, einer schriftlichen Abschlussarbeit nebst mündlicher Prüfung, erhalten Sie das Zertifikat der HCDA Akademie, das Sie zum Tragen des Titels „Humorberater*in (HCDA)“ berechtigt.
Alle Module können von Ihnen auch einzeln und unabhängig von der Zertifikations-Weiterbildung besucht werden: zur persönlichen Entwicklung wie auch als spezifische Vertiefung in Kompetenzen von pädagogischen und pflegerischen Berufen oder einfach zur Stärkung der eigenen Humor- und Kommunikationskompetenz als Führungspersönlichkeit.

Seminarzeiten

Jeweils Samstag von 9:00 bis 18:30 Uhr und Sonntag 9:30 bis 17:00 Uhr

Seminarort

Unser Seminarlokal liegt in Spaichingen/Möhringen auf der Baar und ist daher perfekt auch für die Österreicher und Schweizer zu erreichen. Manche Wahlmodule finden auch an anderen Orten von Deutschland, in der Nähe der Dozenten statt.

Ihre Investition zum fairen Preis

Mitglieder
Modul 1 – 440 €
ab Modul 2: 390 €

Nichtmitglieder
Modul 1: 540 €
ab Modul 2: 490 €

Voraussetzungen zur Zertifikation Humorberater*in (HCDA)

  • Besuch von 7 Modulen (darunter Module 1-3)
  • Eine schriftliche Abschlussarbeit (mind. 12.000 Zeichen)
  • Eine mündliche Prüfung/Befragung zum Humor-Fachgebiet der Abschlussarbeit
  • Praxisprüfung: Ein kurzes Referat zu diesem Fachgebiet.
  • Mitgliedschaft bei HumorCare Deutschland-Österreich (HCDA).
    Die Abschlussarbeit muss schriftlich im PDF Format, bis spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin bei der HCDA-Akademie eingereicht werden.

Basismodule Humorberater*in

Modul 1: Grundlagen und Geschichte der Humor- und Lachforschung

Das Phänomen des Humors besitzt kognitive, soziale und psychodynamische Facetten. Die zunächst kognitiv begründete Humorreaktion (Heiterkeit, Lächeln, Lachen) findet ihren unverkennbar affektiv-leiblichen Ausdruck im Lächeln und Lachen, woraus sich wiederum (durchaus ambivalente) soziale Auswirkungen ergeben können.

Dozenten:  Christian Hablützel, Dr. Michael Titze, Gründer der HCDA Akademie, ist unser ständiger Berater

Nächste Termine

18. bis 19.01.25Modul 1

Modul 2: Berater-Persönlichkeit, humorbezogene Selbsterfahrung und Humorentwicklung

Wer andere führen möchte, sollte sich selbst führen können. Deshalb ist dieses Modul praktisch orientiert. Es beinhaltet die Reflexion des eigenen Humors und zeigt konkrete Wege zur Humorentwicklung auf. Die Teilnehmer lernen Übungen kennen, die sich in Seminaren einsetzen lassen. Die Rolle der Berater*in wird beleuchtet und durch Praxis gestärkt.

Dozent: Jan-Rüdiger Vogler

Nächste Termine

15. bis 16.02.25Modul 2

Modul 3: Humor in der Körpersprache und Rhetorik

Die humorzentrierte Rhetorik ist ein wichtiger Baustein auf dem Wege zum Humorberater*in (HCDA). Wir können den Humor insgesamt als eine heiter-gelassene Haltung definieren, die der Umwelt gegenüber konsequent kommuniziert wird. Diese Kommunikation ist spezifisch und kann entsprechend erlernt werden.

Dozenten: Christian Hablützel, Dr. Michael Titze, Gründer der HCDA Akademie, ist unser ständiger Berater

Nächste Termine

15. bis 16.03.25Modul 3

Fakultative Module zum Humorberater*in

Modul 4: Lachen als Ressource. Körperzentriertes integratives Lachtraining

In diesem praxisorientierten Seminar lernen Sie die Grundlagen des körperzentrierten integrativen Lachtrainings (eine Synthese aus Lachyoga, Atemtherapie und Mentaltraining) kennen und anwenden. Dabei erfahren Sie wirkungsvolle Lachtechniken und Lachübungen am eigenen Leib.

Dozent: Christian Hablützel

Nächste Termine

17. bis 18.05.25Modul 4

Modul 5: Humor in Pflege- und Care-Berufen

Humor ist eine wichtige Lebenshaltung und hält wertvolle Instrumente bereit, um die Pflege von körperlich und/oder geschwächten Menschen in positiver Weise zu unterstützen und insgesamt menschlicher zu gestalten.

Dozentin: Birgitta Schermbach

Nächste Termine

26. bis 27.04.25Modul 5

Modul 6: Humor und Provokation in Beratung/Coaching

Sie erhalten verschiedenste Impulse und Werkzeuge, um Humor und Provokation im Coaching und in der beraterischen Praxis gezielt anzuwenden. Beratungsgespräche werden auf diese Weise lebendiger und es können grössere Fortschritte erreicht werden.

Dozent: José Amrein:
www.praxis-amrein.ch

Nächste Termine

22. bis 23.02.25Modul 6

Modul 7: Humor in Unternehmen und Beruf

In Unternehmen herrscht im Allgemeinen Erfolgsdruck, Mitarbeiter*innen müssen permanent Leistung erbringen, sie müssen «performen». In Zeiten zunehmender Belastungen durch Arbeitsverdichtung gehören dann stressbedingte Erkrankungen oder ein Burnout immer mehr zum normalen Bild. So sehen wir als Humorschaffende den dringenden Bedarf an Menschlichkeit im Unternehmen.

Dozentin: Barbara Schulz

Nächste Termine

aktuell keine Termine verfügbar
Modul-8_Paedagogik

Modul 8: Humor in der Pädagogik

Haben Lehrpersonen denn nichts mehr zu lachen im Unterricht? Stimmt nicht ganz. Es ist nämlich längst wissenschaftlich bewiesen, dass mit Freude, Spaß, Humor und Lachen das Lernen leichter geht. Humor fördert bekanntlich die kognitive, emotionale und soziale Entwicklung.

Dozentinnen: Heidrun Mauch und Andrea Geser-Novotny

Nächste Termine

aktuell keine Termine verfügbar
Modul-9_Tod

Modul 9: Humor in existenziellen Notfällen, bei Trauer und Tod

Die Trauer ist der affektive Gegenpol zur Freude. Trauer ist ein Gemütszustand, der sich nach einem Verlust einstellt, der den Betroffenen einen schwer erträglichen seelischen Schmerz zufügt. Jeder Mensch geht anders mit finalen Abschiedssituationen um. Die Betreuung von leidenden Menschen führt daher bei Helfenden nicht selten zu einer Verunsicherung und wirft die Frage auf, wie wir damit umzugehen haben.Neben einer großen emotionalen Belastung können im Prozess der Trauer aber  auch positive Erfahrungen gemacht werden, wodurch nicht zuletzt die Humorfähigkeit der Betroffenen in Erscheinung tritt. Dabei stehen traumatisierende Faktoren entlastenden Wirkkräften gegenüber, die im Sinne von Kraftquellen (Ressourcen) den entscheidenden Heilungsprozess in Gang setzen können.

Dozenten: Ludger Hoffkamp und Dr. Michael Titze

Nächste Termine

28. bis 29.06.25Modul 9

Modul 10: Lachen trotz und alledem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?

Der Fokus in diesem Seminar ist darauf gerichtet der Trauer Raum zu geben und dabei die Lebensfreude willkommen zu heißen. Trauern ist ein wichtiger Prozess um mit lebensbedeutsamen Verlusten einen Weg zu finden. Dieser jeweilige Lebenseinschnitt kann unterschiedlichster Art sein. Verlust von: geliebten Menschen, der eigenen Gesundheit, Haus und Hof, der Arbeitsplatz, Auszug der Kinder, u.a. Alle Gefühle haben ihre Berechtigung und wollen gelebt werden. „Dem Zwang des Leidens, sich lachend entziehen. Das kann Schwere in Heiterkeit und Leichtigkeit auflösen“, sagt Sigmund Freud.
Mittels Körperarbeit und Gespräch biete ich an die eigene Trauer-Lach-Geschichte zu erkunden. Je klarer wir über uns selber sind, umso besser können wir mit anderen Menschen agieren. Dazu nutzen wir die Elemente der Freude, die da sind: Tanzen, Lachen, Malen, Singen, Humor, Mediation. Mein Anliegen ist es alte Glaubenssätze zu überprüfen, neue zu entdecken. Vermehrt Humor, sowie Lachen als Stärkung der Resilienz in unser Leben zu integrieren und dadurch Lebensmut und Lebendigkeit zu vitalisieren.

Dozentin: Silvia Rößler

Nächste Termine: 

20./21.07.2024
23./24.11.2024

 

23. bis 24.11.24Modul 10

Modul 11: Humor und Improvisation

Als Gegenspieler des Perfektionismus folgen Humor und Improvisation einer gemeinsamen Grundhaltung. Sie akzeptieren die Unvollkommenheit und nehmen vorhandene Dinge an. Dieses Modul vermittelt Basiswissen des Improvisationstheaters. Dadurch lässt sich eine humorvolle Haltung trainieren, die der persönlichen Entwicklung einer Humorberater*in förderlich ist. Gleichzeitig können die Teilnehmenden einen Fundus an humorfördernden Übungen aufbauen.

Dozent: Jan-Rüdiger Vogler

Nächste Termine

30. bis 01.12.24Modul 11
25. bis 26.10.25Modul 11

Modul 12: Marketing-Kurs für Humor mit Herz, Verstand & Reichweite zum Kundenerfolg

Diese beiden humorvollen Marketing-Seminartage sind für alle Personen, denen es am Herzen liegt, das Lachen und den Humor im Unternehmen und Institutionen zu fördern, auszubauen, zu verbreiten und dabei Geld zu verdienen. Sie erhalten viele Tipps  und Anregungen, wie Sie durch „Online-„und „Offline-Marketing“ Ihre Zielgruppe erreichen. Sie lernen dabei von den „Großen“ im Markt und können Ihr Angebot besser vermarkten. Weitere Infos auch unter: (https://www.humortrainer.de/pdf/Erfolgreiches-Online-Marketing-Humortraining-Es-ist-im-Grunde-ja-so-einfach.pdf). Doch wie setze ich das richtig und erfolgreich um? Wie finde und erreiche ich meine Zielgruppe und wie komme ich dabei zu einem Auftrag?

Dozent: Dr. Jürgen Niebuhr
Biologie, Chemiker, Umweltberater, psych.Berater, Promovierter Mediziner, Online-Marketing Experte und Trainer für Unternehmen und Institutionen im Bereich Lachen & Humor am Arbeitsplatz sowie Positive Psychologie

www.humortrainer.de

Wichtiger Hinweis: Mindestteilnehmerzahl sind 6 Personen

Nächste Termine

09. bis 10.11.24Modul 12
15. bis 16.11.25Modul 12

Modul 13:Humor und Sterbebegleitung

Wie können uns Lachen und Humor bei der Begleitung von Sterbenden und Angehörigen unterstützen? Humor hilft uns, die Freude wieder zu finden. Gerade angesichts von Sterben und Tod ist es notwendig, nicht in Leid zu versinken. Vielmehr trägt Humor dazu bei, neben Trauer und Schmerz die Ressourcen des Lachens zu entdecken. Unterstützt werden wir durch das achtsame Verweilen im Augenblick, bei dem wir Körper und Geist verbinden.

Dozent: Harald-Alexander Korp

Nächste Termine

14. bis 15.09.24Modul 13